Wikimedia Conference 2017/Documentation/Movement Strategy track/Day 3

This page is a translated version of the page Wikimedia Conference 2017/Documentation/Movement Strategy track/Day 3 and the translation is 100% complete.
Other languages:
Deutsch • ‎English • ‎Nederlands • ‎Tiếng Việt • ‎español • ‎français • ‎italiano • ‎polski • ‎português • ‎русский • ‎тоҷикӣ • ‎עברית • ‎العربية • ‎हिन्दी • ‎বাংলা • ‎中文 • ‎日本語
WMCON 2017 Core Conference Program Fringe Events Registration & Participants

Location

Logistics

Contact

Documentation,
Reports, Reviews

Wikimedia Conference logo black.svg


Introduction
of the Movement Strategy track,
 » design principles,
 » flow of activities
Day 1
» The Complexity of a Movement,
» Analysis of the Present Situation,
» Personalising the Present Situation,
 » Issues & Opportunities
Day 2
» Issues & Opportunities,
 » Distilling Key Points,
 » Ryan Merkley
Day 3
» Theme Statements,
 » Next Steps & Closing

Themen-Statements: Prioritäten und Auswirkungen

Jetzt im fokussierten Teil des Strategie-Tracks wurden die Teilnehmer gebeten, sich zu der Kategorie zu stellen, zu der sie am liebsten beitragen würden. Nach dieser Auswahl wurden Teilnehmer gebeten, innerhalb der Kategorien Gruppen von drei bis vier Teilnehmern zu bilden, um Themen-Statemens herauszuarbeiten, welche dann in die gesamte Wikimedia-Strategie einfliessen sollen. 37 Arbeitsgruppen wurden so gebildet.

Ritual Dissent und Wertschätzung

Der Prozess, das Statement herauszuarbeiten, dauerte mehrere Runden. Es wurde die Methode des "Ritual Dissent" verwendet. Nach der Ausarbeitung eine ersten Entwurfs entsendete jede Arbeitsgruppe einen so genannten Botschafter der Gruppe, um den Vorschlag mit einer anderen Gruppe zu teilen. Der Botschafter setzte sich zu der anderen Gruppe mit dem Rücken zu dieser, um konstruktive Kritik zu dem Vorschlag zu hören. Danach kehrte der Botschafter mit den Kommentaren zu seiner Arbeitsgruppe zurück, mit denen dann der Vorschlag überarbeitet werden konnte. Dies wurde bis zur vierten Runde weitergeführt, bis aus "Ritual Dissent" "Ritual Appreciation" werden konnte, also aus einer Ablehnung einer Unterstützung des Vorschlags. Die von den Botschaftern besuchten Gruppen wurden gebeten, die Argumente für die Statements zu geben anstelle von Kritik. Die Statements dann in eine endgültige Form zu bringen kam gut an, was sich in der Anzahl von Selfies der Gruppen zeigte, die auf diese Aufgabe folgten.

Abstimmung und Kommentare

Um die Kenntnis über die Resultate der Arbeitsgruppen zu vertiefen, wurde die gesamte Konferenz, und nicht nur die Teilnehmer an der Movement-Strategie, dazu eingeladen, die Aussagen zu kommentieren und zu gewichten. Jedem Teilnehmer wurden hierfür drei rote Punkte gegeben, die sie an den Themen anbringen sollten, von denen sie meinten, dass sich das Wikimedia-Movement besonders um diese kümmern sollte. Zwei Grüne Punkte konnten vergeben werden für die Themen von denen die Teilnehmer meinten, dass sie sich persönlich dafür einsetzen könnten und ein blauer Punkt, um schwache Signale auszuspüren (damit sind Themen gemeint, welche wenig deutliche, aber wichtige Hinweise auf die Zukunft des Wikimedia-Movements enthalten).

Resultate

Die Liste der thematischen Aussagen weiter unten mit der selben Kategorie, die für das Clustering der Stichpunkte verwendet wurde (siehe "Day 2: Distilling Key Points").


KATEGORIE # THEMATISCHE AUSSAGE ROT
("Das ist wichtig")
GRÜN
("Hierfür kann ich mich engagieren")
BLAU
("Schwaches Signal")
Σ
Andere Medien 1 Bis 2030 sollte es Wikimedia jedem ermöglichen beizutragen und zu interagieren mit einer großen Diversität von Qualität, kuratierter Multimedia so wie Video, Audio, 3D, Geschmack, Berührung, Gerüchen und so weiter, um Wissen und Erfahrung frei teilen zu können. 15 7 17 39
Andere Medien 2 Wikimedia wird viele verschiedene Lernerfahrungen unterstützen durch die Bereitstellung eines größeren Multimedia-Elebnisses, das einfach gemeinsam geschaffen werden kann. 2 3 0 5
Nachhaltigkeit (und Wachstum?) 3 Um unserer Mission unbegrenzt fortführen zu können, sollten wir als Wikimedia-Movement unsere Aktivitäten und Einfluss mutig ausweiten, indem wir unsere Ressourcen effektiv einsetzen und unsere Wertvorstellungen hochhalten, uns dabei gleichzeitig an die Welt um uns herum anpassend. 1 1 0 2
Nachhaltigkeit (und Wachstum?) 4 Bis 2030 soll Wikimedia ein weltweit anerkanntes, nachhaltiges Movement werden, das Vortrefflichkeit in Selbstverwaltung ausweist und Zusammenarbeit mit Akteuren und Beteiligten, um freies Wissen zu vertreten, schaffen und verteilen. 15 7 2 24
Nachhaltigkeit (und Wachstum?) 5 Ziel des Wikimedia-Movements sollte sein, dass jeder Mensch ein Wikimedianer wird. 5 4 6 15
Gesundheit der Community 6 Bis 2030 muss Wikimedia eine konstruktive, kollaborative und inklusive Community werden, in der sich jeder willkommen fühlt und Spaß haben kann. 30 15 4 49
Gesundheit der Community 7 Bis 2030 müssten wir unsere Freiwilligen als unser werstvollstes Gut anerkennen und uns eine gesunde Umgebung verdienen. Wir werden uns sowohl um die Gesundheit der Community kümmern als uns auch proaktiv darum sorgen. 14 18 0 32
Gesundheit der Community 8 Die Wikimedia-Community sollte sich darum kümmern, aktiv dafür zu sorgen, dass unsere Umgebung einladend wird, fördernd und voll von Spaß und Freude für neue und bestehende Beitragende, Leser und Unterstützer. 13 8 1 22
Bildung 9 Das Wikimedia-Movement übernimmt eine aktive Rolle in der universitären Bildung und unterstützt weltweit das Beitragen von Lernenden zu Wikimedia-Projekten. 17 16 2 35
Bildung 10 Bis 2030 werden weltweit alle Lehrkräfte in der Lage sein, freies Wissen mithilfe von Wikimedia-Projekten zu unterrichten, und zwar sowohl in Bezug auf das Verstehen als auch auf das Beitragen. 10 12 2 24
Bildung 11 Bis 2030 wird freies Wissen weltweit ein wesentlicher Bestandteil von formaler und informeller Bildung sein, an dem viele neue Generationen teilhaben können, unabhängig von örtlichen Ressourcen. Das Teilen wird in der Gesellschaft der Standard sein und freies Wissen gedeiht." 24 12 3 39
Partnerschaften 12 Bis 2030 sollte Wikimedia ein Ökosystem an Hauptakteuren im freien Wissen[2] anführen[1], um Quantität, Qualität und den Einfluss von freien Inhalten zu verbessern und um für freies Wissen Vertrauen und Belastbarkeit[3] zu stärken, ohne unsere Undabhängigkeit oder unsere Werte zu gefährden. 25 30 0 55
Diversität und Inklusion 13 Jeder fühlt sich willkommen und sicher. 23 12 4 39
Diversität und Inklusion 14 Bis 2030 sollte die Wikimedia-Bewegung eine proaktive Triebkraft für Veränderungen werden für den Umsturz der Ungleichheit des Wissenssysteme. Gleichzeitig soll sie Werte der Diversität und Inklusion hochhalten. 13 8 3 24
Diversität und Inklusion 15 Bis 2030 wird das Movement die Vielefältigkeit der menschlichen Erfahrung widerspiegeln. 6 4 1 11
Wissenslücken und Vorurteile 16 Eine lernende Infrastruktur erschaffen (technologisch usw.), die die Produktion unterstützen wird und die Bewahrung verscheidener Arten des Wissens. 2 2 4
Wissenslücken und Vorurteile 17 Wissen ist global: Wir müssen über das westliche schriftliche Wissen hinausschauen, hin zu verschiedenen Arten des Wissens (auch mündlich und optisch), von verschiedenen Menschen und Perspektiven, um die wirkliche Summe alles menschlichen Wissens zu archivieren. 49 23 2 74
Wissenslücken und Vorurteile 18 Bis 2030 wird jeder, der zu jedem Thema Informationen sucht, die in einem Wikimedia-Projekt ein seiner eigenen Sprache finden. 13 10 4 27
Wissenslücken und Vorurteile 19 Bis 2030 wird Wikimedia die Art verbessert haben, mit der sie Wissen und Sichweisen, welche die gesamte Bandbreite der menschlichen Erfahrung beinhalten, identifiziert, sammelt and wiedergibt. Dies durch das Verkörpern einer offenen Kultur, die Werte und das aktive Eintreten für Diversität ehrt. 11 5 0 16
Über die Wikipedia hinaus 20 Jedem ermöglichen Wissen zu sammeln, kuratieren und teilen, das über enzyklopädisches Wissen hinausgeht, aus allen Bereichen, Kulturen und Traditionen. 34 13 13 60
Über die Wikipedia hinaus 21 Jeden befähigen zu lernen, lehren und zu forschen durch die Bereitstellung einer Plattform, auf der Medien, Daten, Werkzeuge und soziale Interaktionen geteilt werden können zum Zweck der Zunahme der Summe alles menschlichen Wissens. 1 4 6 11
Über die Wikipedia hinaus 22 Bis 2030 sollte Wikimedia ein Zuhause für freies Wissen sein - flexibel im Format und Brücken über Sprachbarrieren bauend - sich für Beiträge von nichttraditionellen Informationsquellen öffnend. 6 5 0 11
Verfügbarkeit über Sprachbarrieren hinweg 23 Bis 2030 sollte Wikimedia an Wikimedia interessierte Sprach-Communities helfen, einen gleichberechtigten Status zu erreichen. Das beinhaltet soziale Einbindung, Techologie, Respekt und Diversität. 10 8 2 20
Nutzbarkeit über Sprachen hinweg 24 Bis 2030 sollte es Wikimedia-Projekte in allen lebendigen und toten Sprache geben. 34 16 9 59
Entstehende Communities unterstützen 25 Bis 2030 sollte Wikimedia entstehende Communities durch Austausch bestärken in einem sich gegenseitig ergänzende System, das menschliche Erfahrung in allen seinen Formen erfasst. 4 2 5 11
Entstehende Communities unterstützen 26 Im Jahr 2030 sollte Wikimedia ein Ort sein, an dem entstehende Communities auf jeden Fall Hilfe von anderen Communities erhalten, so dass Mitglieder aller Communities an der Gesamtheit des Wissens in ihrer eigenen Sprache teilhaben können. 3 5 0 8
Entstehende Communities unterstützen 27 Bis 2030 sollte Wikimedia entstehende Communities durch den Abbau von Zugangsbarrieren und das Teilen von freiem Wissen stärken. 15 14 2 31
Entstehende Communities unterstützen 28 Bis 2030 sollte Wikimedia die Forschung von entstehenden Communities institutionalisieren, damit diese effektiv Ressourcen finden und entdecken können. Die entstehenden Communities sollten bis zur Reife gefördert werden. Ihre Leistung sollte als wichtiger Index für die Leistung der Foundation angesehen werden. 15 13 3 31
Automatisierung 29 Wikimedia benötigt verstärkt Automatisierung mit menschlicher Komponente, um alles Wissen auf persönliche Art verfügbar zu machen und es damit den Beitragenden zu erleichtern, das Wissen zu erstellen und pflegen. 26 19 15 60
Automatisierung 30 Bis 2030 sollte Wikimedia an vorderster Reihe der erweiterten halbautomatischen Technologien des freien Wissens sein. 11 2 7 20
Innovation 31 Bis 2030 sollte Wikimedia proaktiv Neuerungen einführen für alle Aspekte unseres Movements. Dazu gehört die Community, der Inhalt, die Technologie, Partnerschaften und die Verwaltung. Unternimm mutige Schritte, um eine positiv, maßgebliche und wirkungsvolle Macht in der Welt zu sein. 3 6 3 12
Innovation 32 Bis 2030 und darüber hinaus sollte Wikimedia als Movement (Communities, WMF, Wikimedia-Partner und andere Gruppen) den Mut haben sich weiterzuentwickeln, offen und unterstützend für unkonventionelle Ideen, experimentier- und risikofreudig, auch das Scheitern akzeptierend. Wikimedia sollte Innovation willkommenheißen, um sich an den steten Wandel der Welt, dem jeder Mensch unterworfen ist, anzupassen. 41 12 0 53
Sich dem technologischen Umfeld anpassen 33 Bis 2030 wird sich Wikimedia schnell an neue digitale Technologie und Erfindungen anpassen, um sich beim Sammeln, individueller Verteilung und der Strukturierung des menschlichen Wissens zu hervorzutun. Dies ist nötig, um relevant zu bleiben. 8 5 0 13
Sicht dem technologischen Umfeld anpassen 34 Bis 2030 wird Wikimedia Anwendererlebnisse zur Verfügung stellen, die Anwender nicht limitieren, sondern ermutigen zu teilen, organieren und auf Wissen zuzugreifen. 6 1 1 8
Werte 35 2030 leben wir Meinungsfreiheit, Offenheit, Zusammenarbeit, Unabhängigkeit, Diversität und Toleranz und stehen für einen gemeinnützigen, fakten- und Community-basierten und unterstützenden Wissensaktivismus, der für jeden offen ist. 13 6 4 23
Vertrauenswürdigkeit & Qualität 36 Bis 2030 sollte Wikimedia überprüfbaren, genauen und ausgewogenen Inhalt sprachübergreifend garantieren, damit verlässliches Wissen jedem zugänglich wird. 15 8 2 25
Vertrauenswürdigkeit & Qualität 37 Bis 2030 wird Wikimedia als Movement zeigen, dass Qualität Wissen vertrauenswürdig macht durch die Bereitstellung von qualitativ hochwertigen Informationen aus allen möglichen verlässlichen Quellen für Leser von überall her - und durch definierte Methoden, um Qualität und Vertrauenswürdigkeit zu messen und überwachen. 8 4 2 14

Nächste Schritte & Abschluss

"Strategie ist ein optimistischer Führungsstil. ... Die Häfte der Strategie macht der Prozess aus." - "Du bist seltsam, ... aber du hast recht."

— Ryan Merkley (CEO Creative commons)

Der Abschluss wurde von Nicole geleitet, die allen dankte, welche die Konferenz möglich gemacht haben, insbesondere den Teilnehmer, die mit ihrer Energie, ihren Einsichten und ihrem Engagegement beigetragen haben. Suzie Nussel informierte die Zuhörer über die nächsten Schritte, wie der Input aus dem Movement-Strategitrack in die Gesamtstrategie einfliessen wird. Die Präsentation des Inputs von Suzie.

Eine Zusammenfassung wird geschrieben und die Resultate der Konferenz auf Meta veröffentlicht (du liest sie gerade) und möglicherweise von Strategiekoordinatoren übersetzt werden. Alle thematischen Aussagen werden in den Prozess einfliessen. Es gibt eine offene Einladung für Gruppen, Untergruppen and halborganisierten Gruppen, die hiesige Diskussion zu teilen und lokale Koordinatoren zu finden, die im Strategieprozess als Ansprechpartner für jede Gruppe fungieren sollen.

Ein paar abschließende Worte der Unterstützung für die kommenden Cycles kamen auch nochmal von Ryan Merkley, der alle daran erinnert, dass die Entwicklung einer Strategie zwar ein häufig schwieriger, aber letztendlich ein lohnender Prozess ist. Die Moderatoren luden dann noch alle ein, einen großen Kreis im Hauptkonferenzsaal zu bilden und dort die Energie, die alle für die Konferenz gegeben haben verbal Ausdruck zu geben, damit auch jeder die Energie mit nach Hause nehmen kann.

Schau dir das Video an, um zu sehen, worum es hier überhaupt geht.



Introduction
of the Movement Strategy track,
 » design principles,
 » flow of activities
Day 1
» The Complexity of a Movement,
» Analysis of the Present Situation,
» Personalising the Present Situation,
 » Issues & Opportunities
Day 2
» Issues & Opportunities,
 » Distilling Key Points,
 » Ryan Merkley
Day 3
» Theme Statements,
 » Next Steps & Closing