Globale Sperren

This page is a translated version of the page Global blocks and the translation is 100% complete.
Other languages:
Bahasa Indonesia • ‎Deutsch • ‎English • ‎Nederlands • ‎Tiếng Việt • ‎Türkçe • ‎corsu • ‎dansk • ‎español • ‎euskara • ‎français • ‎føroyskt • ‎italiano • ‎lietuvių • ‎magyar • ‎norsk bokmål • ‎occitan • ‎polski • ‎português • ‎português do Brasil • ‎română • ‎suomi • ‎čeština • ‎български • ‎македонски • ‎русский • ‎українська • ‎العربية • ‎فارسی • ‎پښتو • ‎বাংলা • ‎ਪੰਜਾਬੀ • ‎ગુજરાતી • ‎中文 • ‎日本語 • ‎한국어

Zu anderen aktuellen Diskussionen und Fragen besuche die Diskussionsseite zu globalen Sperren.

Globale Sperren sind technische Maßnahmen, die verhindern, dass eine IP-Adresse oder ein IP-Adressbereich alle Wikimedia-Wikis für einen festgelegten Zeitraum oder auf unbestimmte Zeit bearbeitet. Globale Sperren deaktivieren standardmäßig die Kontoerstellung über die blockierte IP-Adresse. Es wird auch eine Bearbeitung verhindert, wenn Nutzer mit Ihrem Konto über die blockierte IP angemeldet sind.

Globale Sperren können nicht direkt auf Nutzerkonten angewendet werden. Für entsprechende Maßnahmen mit Nutzerkonten siehe Globale Sperren.

Globale IP-Sperren

IP-Sperren sind die einzige technische Möglichkeit von globalen Sperren. Die GlobalBlocking-extension kann eine IP-Adresse oder einen IP-Bereich (maximal /16 bei IPv4, maximal /4 bei IPv6) von der Bearbeitung in allen Wikimedia-Projekten außer dem Meta-Projekt ausschließen. Das Werkzeug ist nur für Stewards oder ausgewählte WMF-Mitarbeiter in speziellen Gruppen wie WMF Support and Safety verfügbar. Diese werden über das Global block log geloggt.

Weltweit blockierte IP-Adressen, die Störungen auf Meta verursachen, werden lokal blockiert.

Richtlinien

Während es Ausnahmen gibt, sind dies die Richtlinien:

  • Globale Sperren sollten nur dort angewendet werden, wo eine Kombination aus einem Seitenschutz, lokalen Sperren und anderen technischen und nicht-technischen Maßnahmen nicht effektiv oder nicht ausreichend sind.
  • Globale Sperren werden angewendet auf IP-Adressen, die
  • an großangelegtem Wiki-übergreifendem Vandalismus beteiligt sind, bei denen die Stewards eingreifen müssten (im Gegensatz dazu, den lokalen Communities das Vorgehen gegen Vandalismus zu überlassen).
  • an Wiki-übergreifendem Spammen beteiligt sind, bei denen der Nutzer eine klare Missachtung der Richtlinien für externe Links der jeweiligen Wikis zeigt.
  • die anderweitig mehrere Projekte massiv stören, und die lokalen Communities dieser Projekte nicht in der Lage sind, das Fehlverhalten effektiv zu unterbinden. Dies soll nicht für Trollen oder ähnliches Verhalten gelten.
  • Open Proxys sind, die für Spamlinks oder Spammen in Foren genutzt und nicht in angemessener, zurückhaltender Weise benutzt werden.
  • Globale Sperren sollten zwar wirksam, aber nur so kurz wie möglich eingerichtet werden. Alle globalen Sperren sollten ein Ablaufdatum haben, keine sollte unbegrenzt sein.
  • Globale Sperren sollten, wo immer dies praktikabel und sinnvoll ist, mit der Flagge "nur anonym" versehen werden. Denken Sie daran, dass auch in diesem Fall die Einrichtung eines Kontos von der/den gesperrten Adresse(n) aus verhindert wird.
  • Globale Sperren verhindern nach ihrer Einrichtung den Zugang zu den Diskussionsseiten.

Ausnahmen

Nutzerkonten, die "von globalen IP-Sperren ausgenommen" zugeordnet sind, sind von diesen globalen Sperren ausgenommen. Sie sind nach wie vor betroffen von IP- und IP-Bereichs-Sperren, die lokal auf einzelnen Wikis eingerichtet wurden. Zur Beantragung einer Ausnahme von einer globalen IP-Sperre siehe Steward Anfragen/Globale Berechtigungen.

Lokales Entsperren

Globale IP-Sperren können lokal in bestimmten Wikis von jedem sysops in diesem Wiki (Special:GlobalBlockWhitelist) aufgehoben werden. In ähnlicher Weise können Benutzerkonten freigegeben werden, wenn sie von einer IP-Bereichs-Sperre betroffen sind. Solche Sperren können auf dem lokalen Wiki durch Gewährung einer Ausnahme von der lokalen IP-Sperre überschrieben werden (Special:UserRights).

Entscheidungen bei globalen Sperren

 

Anträge oder Einsprüche sollten auf der Seite Global [un]block and [un]lock requests gestellt werden.

Ein global ban sollte in einer eigenen Änderungsanforderung diskutiert und in der Meta und in allen Communities, in denen der Nutzer in der lokalen Sprache aktiv ist, ausführlich erwähnt werden. Zumindest sollte es überall dort bekannt gemacht werden, wo lokale Sperren diskutiert werden - oder am Brunnen im Dorf, wenn es keinen lokalen Diskussionsort gibt.

Siehe auch