Wikimedia Summit 2022/Dokumentation

This page is a translated version of the page Wikimedia Summit 2022/Documentation and the translation is 100% complete.



Introduction
Structure of this report
Day 1
Opening · Sharing Activities · Connecting Activities
Day 2
Movement Charter· Hubs · Resources & Revenues
Day 3
Open space · Closing & Next steps

Einleitung

Gruppenfoto von Teilnehmenden vor Ort beim Wikimedia Summit.

Das ist der Bericht zum Wikimedia Summit 2022, einer hybriden Veranstaltung, die vom 9. bis zum 11. September in Berlin (Deutschland) stattfand. Im Bericht findest du eine strukturierte Wiedergabe der Gespräche, die auf dem Summit geführt wurden. Der Inhalt folgt der Reihenfolge der einzelnen Sessions des Summits und enthält Links zu Präsentationen und Notizen.

↠ Der Bericht beginnt mit einer Zusammenfassung auf dieser Seite. Auf den folgenden Unterseiten (Tag 1, Tag 2, Tag 3) findest du die Details zu jeder einzelnen Session, aufgeteilt nach Tagen.

Du kannst den gesamten Bericht auf Englisch als PDF-Datei herunterladen.

Zusammenfassung

Tag 1 – Austausch und Zusammenarbeit über Aktivitäten zur Strategie der Bewegung

Konferenzprogramm als Video.

(Link zu zusammengefassten Notizen)

Begrüßung und Eröffnung

Der Summit begann mit Begrüßungen durch:

  • Maiken Hagemeister und Nicole Ebber, die eine Orientierung zur Veranstaltung gaben;
  • Franziska Heine und Christian Humborg im Namen von Wikimedia Deutschland und Maryana Iskander im Namen der Wikimedia Foundation;
  • Kaarel Vaidla, der die Rolle des Summits in der Strategie der Wikimedia-Bewegung beleuchtete; und
  • Nikki Zeuner und Hanan El-Youssef, die den Rahmen des ersten Tags des Summits erklärten.

Austausch und Zusammenarbeit

Am ersten Tag ging es darum, auf den neuesten Stand zu kommen und die fortschreitende Arbeit innerhalb der Bewegung der letzten zwei Jahre zu feiern. Der Schwerpunkt lag auf dem Austausch über die Umsetzung der Strategie der Bewegung und der Dokumentation der Tätigkeiten im Zusammenhang mit den Empfehlungen zur Strategie der Bewegung.

  • Austausch: Offline- und Online-Teilnehmende haben sich in Breakoutsessions über Aktivitäten im Zusammenhang mit der Strategie der Bewegung ausgetauscht.
  • Zusammenarbeit: Offline- und Online-Teilnehmende haben ihre Aktivitäten im Zusammenhang mit der Strategie der Bewegung dokumentiert, wobei sie mit dem Tool Baserow über ein Eingabeformular experimentiert haben, das eine Datenbank von Aktivitäten generiert hat, woraus Möglichkeiten zur Zusammenarbeit identifiziert werden können.

Tag 2 – Charta der Bewegung, Hubs und Ressourcen

Das Entwurfskomitee der Charta der Bewegung auf der Hauptbühne.

(Link zu zusammengefassten Notizen)

Am zweiten Tag ging es um drei wichtige Bestandteile der Umsetzung der Strategie der Bewegung: die Entwicklung einer Charta der Wikimedia-Bewegung, die Diskussion thematischer und regionaler Hubs und das Suchen nach Strategien zu Einkünften und Ressourcen.

Charta der Bewegung

Der Zweck der Charta ist es, eine gemeinsame Übereinkunft zu sein, die gemeinsames Verständnis und Klarheit über Rollen und Verantwortlichkeiten vermittelt und die definiert, wie Entscheidungsfindung innerhalb der Bewegung verteilt ist und erfolgt. Aktuell werden folgende Abschnitte der Charta ausgearbeitet (andere werden später folgen):

  • Einleitung – Was ist die Bewegung? Was ist die Charta?
  • Werte und Prinzipien – Was sind die zentralen Werte und Prinzipien der Bewegung?
  • Rollen und Verantwortlichkeiten – Was sind die Rollen und Verantwortlichkeiten bestehender und zukünftiger Bestandteile der Bewegung?

Zusätzlich wurden folgende Themen zu Charta der Bewegung diskutiert:

  • Als Bewegung die Charta verfassen – Überlegungen, wie die Bewegung besser in den Prozess des Verfassens der Charta eingebunden werden kann
  • Der Globale Rat – Die Erwartungen an die zukünftigen leitenden Gremien klären
  • Zukünftige Szenarien zur Governance der Bewegung – Mögliche zukünftige Szenarien erkunden, wie Governance in der Wikimedia-Bewegung funktioniert

Thematische und regionale Hubs

Im hybriden Konferenzraum.

Hubs sind Strukturen, um Zusammenarbeit in der Bewegung zu stärken. Sie sind Teil der Empfehlungen zur Strategie der Bewegung. Hubs sollen Absicht und Verständnis in die Zusammenarbeit einfließen lassen, um das Unterstützungsangebot und die kollegialen Verbindungen zu erweitern. In den Diskussionen ging es um:

  • Aufgabenbereich – Mehr Klarheit und Anleitungen zum Aufgabenbereich regionaler und thematischer Hubs bereitstellen
  • Governance und Verbindungen – Wie passen die unterschiedlichen Governancelevel zusammen? Wie möchten, könnten und sollten Hubs sich mit anderen Hubs austauschen und voneinander lernen?
  • Förderung und Unterstützung – Ideen und Input zu Förderstrategien und Unterstützungsangeboten sammeln
  • Untersuchungen zu Hubs – Herausforderungen, Möglichkeiten und Communitybedürfnisse für Unterstützung aufzeigen
  • Steuerung von Hubs – Diskussion und Bestätigung der Steuerungsrichtlinien

Einkünfte und Ressourcen

Diskussionen in kleinen Gruppen.

Die Wikimedia-Bewegung arbeitet momentan mit einem System aus weitgehend zentralisierter Spendensammlung und Förderzuschüssen. Im Lauf der Jahre hat die Wikimedia Foundation die Förderprozesse mit mehr Beteiligungsmöglichkeiten ausgestattet. Dennoch sind die Fördergelder an manchen Stellen noch sehr ungerecht verteilt. Bei den Diskussionen über Einkünfte und Ressourcen ging es um:

  • Spendenkampagne – Wie kommt die Bewegung an Geld?
  • Ressourcenverteilung – Wie werden die Spendengelder im Anschluss eingesetzt? Es ging auch um Entscheidungen, finanzielle Ressourcen der Bewegung von einer Stelle zur anderen oder von einer Region zu einer anderen zu verschieben
  • Beteiligung – Wer entscheidet über Ressourcen?
  • Regularien/Charta – Welche Standards für Spendensammlung und Ausgaben wollen wir schriftlich festhalten?
  • Umverteilung und Förderanfragen – Wie können wir wirtschaftliche Ungleichheiten eliminieren?

Tag 3 – Nächste Schritte und Ziele


(Link zu zusammengefassten Notizen)

Freie Gespräche

Der dritte Tag begann mit dem „Options Space“ – einem Bereich für Themen, die eventuell weitere Diskussion benötigen und/oder noch nicht zur Sprache gebracht wurden. Themen waren unter anderem:

  • Wikimania 2023
  • Video, Suche und Soziales
  • Tech Meetup
  • Capacity Exchange
  • Durchsetzung des UCoC
  • Wie kann eine Empfehlung umgesetzt werden?
  • CEE Hub VA Wikimedia Europe
  • Gesprochene Quellen; Wikispore; neue Schwesterprojekte
  • Ein hybrider Raum für Partnerorganisationen, um über die Spendensammlung zu diskutieren und Erfahrungen auszutauschen
  • Regionale Hubs
  • Verbindungen und Ressourcen der Community
  • Verbindung zwischen der Wikimedia-Bewegung und ihren Onwiki-Communitys
  • Die Verbesserung der Benutzererfahrung auf unseren Plattformen wird es mehr Menschen erlauben, sich an Projekten zu beteiligen
  • Konflikte lösen, innerhalb von und zwischen Bestandteilen der Bewegung (Chapter, Hubs)
  • Diversität und Quoten

Nächste Schritte und Abschlussveranstaltung

Online-Teilnehmende mit im Hauptkonferenzraum.
Abschluss von Tag 3.

Der dritte Tag endete mit Überlegungen zu Kernthemen und zentralen Lektionen aus den einzelnen Sessions des Summit. Hier einige besonders wichtige „nächste Schritte“, die festgehalten wurden:

Weiterhin dokumentieren und zusammenarbeiten

  • Weiterhin mit Baserow und anderen Tools arbeiten, um unsere Arbeit im Rahmen der Strategie der Bewegung zu dokumentieren, und Möglichkeiten finden, um uns mit anderen über ihre Arbeit auszutauschen
  • Die Möglichkeiten zur Zusammenarbeit aus Baserow ins echte Leben übertragen, indem bilaterale Gespräche zwischen Stakeholdern stattfinden
  • Die Stellen und Bereiche identifizieren, an denen sich Produkt und Technologie mit der Umsetzung der Strategie der Bewegung überschneiden, und diese der WMF mitteilen, um einen großen Teil der Bedürfnisse der Bewegung im Bereich Produkt und Technologie abzudecken

Gemeinsames Erstellen der Charta der Bewegung

  • Communitygespräche zur Charta der Bewegung beginnen im Oktober 2022, wobei das Feedback aus dem Summit berücksichtigt wird

Mehr Deutlichkeit über die regionalen und thematischen Hubs schaffen

  • Vorläufige Definition der Hubs
  • Diskussionen sollen bei regionalen Konferenzen ausgeweitet und kontextualisiert werden
  • Mehr Klarheit über die Möglichkeiten zur Unterstützung und kollegialen Zusammenarbeit für Hubs schaffen

Eine bessere Zukunft für das Sammeln und Verteilen von Ressourcen entwerfen

  • Weiterhin einen zukunftsgerichteten Dialog führen, womit der Aufbau und die Verwendung von finanziellen Ressourcen der Bewegung gestaltet wird
  • Sicherstellen, dass unsere Sprache zugänglich ist, wenn wir über die finanziellen Bedürfnisse und Möglichkeiten der Bewegung diskutieren
  • Sicherstellen, dass wir in diesen Gesprächen auch nicht finanzielle Ressourcen berücksichtigen und miteinbeziehen

Nataliia Tymkiv (Vorsitzende des Kuratoriums) beendete die Veranstaltung mit den Worten, dass Engagement ein wichtiger Teil des Prozesses sei sowie eine Möglichkeit, um positiv abzuschließen. Sie erwähnte den Meilenstein, eine Charta der Bewegung innerhalb 2023 vorliegen zu haben, und lud alle dazu ein, bei der Wikimania ein Gespräch darüber zu beginnen, wie die Charta umgesetzt werden kann. Das sei „die Verantwortung, die wir auf unsere Schultern laden.“