Open main menu

Initiative für eine gesunde Gemeinschaft / Konsultation zum Benutzermeldesystem 2019

This page is a translated version of the page Community health initiative/User reporting system consultation 2019 and the translation is 100% complete.
Other languages:
Deutsch • ‎English • ‎dansk • ‎українська • ‎مصرى • ‎中文

User reporting system consultation 2019

Willkommen!


Überlegungen zu einem Benutzermeldesystem für Belästigungen

Die Initiative für eine gesunde Gemeinschaft der wikimedia-Stiftung plant die Entwicklung eines neuen Benutzermeldesystems mit dem von Belästigung und anderen Mißbrauchformen betroffene Menschen leichter der zuständigen Stelle genaue Informationen geben können, um Maßnahmen auszulösen.

Eine mehrphasige Konsultation zum Benutzermeldesystem wird stattfinden vom Februar bis Juni 2019. Die Konsultation wird so viele verschiedene Gruppen der Wikimedia-Gemeinschaft beteiligen wie möglich - aus verschiedenen Wiki-Projekttypen, aus Leuten mit unterschiedlichen Rollen, und von Menschen, die in verschiedenen Kulturen und Ländern leben.

Es ist besonders wichtig, viele Sichtweisen von Menschen einzuholen, die schon zum Ziel von Belästigung wurden, von beschuldigten Personen, und von den Leuten in der Wikimedia-Bewegung, die sich um Belästigungs- und Missbrauchsmeldungen kümmern.

Der Input soll über eine Vielzahl von Methoden gesammelt werden: Wiki-Diskussionsbeiträge, private E-Mail, Benutzerinterviews, und in Fokusgruppen mit persönlicher Anwesenheit.

Ziel

Das hochgesteckte Projektziel ist, ein neues Belästigungs-Meldesystem zu bauen, welches qualitativ bessere Meldungen erzeugt, die man erfolgreich bearbeiten kann, und welches die Belästigungsopfer nicht weiter verstimmt.

Vorgesehenes Ergebnis der Konsultation zum Benutzermeldesystem 2019

Nach dieser Konsultation wird die Initiative die ungefähre Marschrichtung kennen, in der ein Software-Entwicklerteam ab Juli 2019 dann eine oder mehrere Funktionen programmieren kann. Wir werden mit Autoren und Organisatoren aus Wikimediaprojekten verschiedener Sprachen über die Richtung, die das Projekt nehmen wird, grob übereingekommen sein.

Das Ergebnis wird keine vollständige detaillierte Produktspezifikation sein und keine ausformulierte neue Regel, Prozesse oder Arbeitsabläufe. Die Feinplanung wird mit der Zeit unter fortdauernder Konsultation mit der Benutzergemeinschaft entwickelt.

In der letzten Konsultationsphase werden wir folgende Fragen beantworten können:

Was sind die wesentlichen Komponenten eines Benutzermeldesystems? Welche davon fehlen der Methode, mit der im Moment Belästigungsfälle behandelt werden?
Werden wir eine Funktion bauen, oder mehr als eine?
Werden einzelne Aspekte des Meldesystems, das wir bauen, öffentlich und andere privat sein?
Welche wichtigen offenen Fragen sollte das Produktteam vor dem Entwickeln noch untersuchen und testen?

Prozess

Unser Prozess hat vier überlappende Abschnitte:

  1. Forschung Die WMF-Forscherin Claudia Lo wird die Untersuchung der gegenwärtigen Meldeabläufe in den Wikimedia-Projekten leiten, und Meldesysteme vom Typ User-an-Freiwillige in Onlineplattformen wie der Wikipedia vergleichend analysieren. Zusätzliche Forschungsgegenstände werden bei den Wiki-Diskussionen auftauchen.
  2. Diskussion Die Forschung wird die globale gemeinschaftsweite Konsultation zu Belästigungsmeldungen informierend unterstützen und ergänzen.
  3. Design Wenn wir sicher verstehen, welche/s Tool(s) oder System(e) gebraucht werden, werden wir mehrere Designs oder Protoypen erzeugen, um die Leitideen zu illustrieren und zu testen. Wir werden sie zum Feedback veröffentlichen, um die bestmöglichen Lösungen auszuwählen.
  4. Bauen oder zusammensetzen Wenn wir uns zutrauen, die bestmöglichen Ideen gefunden zu haben, mit denen Benutzer Mißbrauchsverhalten anderer Benutzer melden können, dann wird unser Entwicklerteam die neuen Werkzeuge programmieren. Die Initiative für eine gesunde Gemeinschaft wird mit der Community zusammenarbeiten, um soziale oder kulturelle Wechsel voranzutreiben.
Zeitlinie für die Diskussions- und Designphasen des Benutzermeldesystems
Phase Datum Prozess
Phase 0 - Planung & Forschung Juli 2018 - Februar 2019 Vorbestehende Konsultationen sammeln, vorläufige Untersuchungen, WMF-Abteilungs-übergreifend koordinieren.
Phase 1 - Gemeinschaftskonultation; Rahmen setzen & zum Beteiligen aufrufen 15. Februar - 15. März Bekanntmachen, Fokusgruppen bilden, freiwillige Ansprechpartner in den Wikis und Untergliederungen finden, vorliegende Forschung zur Durchsicht anbieten, Projektrahmen und Entscheidungsweg erklären, Rückmeldungen zum Prozess erbitten
Phase 2 - Gemeinschaftskonsultation; Optionen 1. April - 30. April 2019 Die existierenden Optionen sammeln und der Gemeinschaft vorlegen, neue Ideen sammeln, Feedback erbitten. Eine Liste möglicher Optionen zusammenstellen, zur eingehenderen juristischen & technischen Analyse und zur Beurteilung durch die Fokusgruppen.
Phase 2.5 - Optionen analysieren und Spreu vom Weizen trennen 1. Mai - 30. Juni Fokusgruppe, Benutzerinterviews, Geschäftsmodell, Priorisierung
Phase 3 - Gemeinschaftskonsultation; Zusammenfassung der Optionen und Priorisierung 1. Juli Die Marschrichtung vorstellen für das/die Produkt(e), die das Anti-Harassment-Tools-Team vordringlich entwickeln soll, und die nächsten Schritte für andere nicht-technische Lösungen.
Phase 4 - Übergabe an die Softwareentwicklung, Gemeinschaftsregeln und -prozesse reorganisieren Juli 2019 - ? An die Softwareentwicklung auf Phabricator übergeben, und an die Meta-Projektseiten der Intiative für eine gesunde Gemeinschaft. Die Rolle der freiwilligen Mitarbeiter im System weiter ergründen, auch wie Meldungen durch die Ebenen nach oben wandern.

Feedback zum Konsultation-, Design-, und Entwicklungsprozess geben

Bitte lies diese Seite und gib uns Rückmeldung zum Gesamtablauf dieser Konsultation für ein Benutzermeldesystem. Sage uns, was fehlt oder unklar ist. Schlage uns Wege vor, auf denen noch größere Teile der On-Wiki-Gemeinschaft und der erweiterten Wikimedia-Bewegung einzubeziehen wären.

Hinterlasse Feedback über den Konsultationsprozess.


Entscheidungen

Um über ein neues Benutzermeldesystem richtig zu entscheiden, ist es wichtig, dir und dem Rest der Wikimedia-Bewegung zuzuhören und von euch zu lernen. Wir wollen die eingehenden Rückmeldungen wirklich verstehen und berücksichtigen. Allerdings liegt die abschliessende Entscheidung über unterstützte Software und über Maßnahmen für Vertrauen und Sicherheit bei der Wikimedia Foundation - nach Einbeziehung aller Informationen und der 'Strategie 2030' der Bewegung.

Lokale Wiki-Selbstverwaltung

Grundsätzlich respektiert die Wikimedia Foundation gemäß Abschnitt 10 der Nutzungsbedingungen die lokale Selbstverwaltung der von ihr unterstützten Freiwilligengemeinschaften, wo das möglich ist. Dass wir die Gemeinschaftsmitglieder mehr als Partner sehen denn als Kunden, unterscheidet unsere Herangehensweise an Vertrauen und Sicherheit von den Methoden anderer großer Webangebote.

Auch wenn die Stiftungsinitiative für eine gesunde Gemeinschaft sich die letzte Entscheidung vorbehält, so eröffnen wir diesen Prozess doch mit starkem Interesse für die bestehenden Methoden der Gemeinschaft gegen Belästigung und anderes Benutzerfehlverhalten. Ein neues Benutzermeldesystem muss sich in die lokale Selbstverwaltung einfügen können. Lokale Regeln bleiben gemäß den Nutzungsbedingungen in allen Wikimediaprojekten primär. Offizielle Eingriffe der Abteilung für Vertrauen und Sicherheit ergänzen sie.

Wikimedia Foundation Vertrauen & Sicherheit

In seltenen Fällen wird die Abteilung 'Vertrauen und Sicherheit' (Wikimedia Trust & Safety) eingreifen, um die Sicherheit der Gemeinschaft und der Öffentlichkeit zu schützen. Das geschieht, wenn Maßnahmen der lokalen Selbstverwaltung entweder unzureichend oder unmöglich sind. Es kann seltene Fälle geben, in denen die Stiftung sich über lokale Regeln hinwegsetzen muss, um die Sicherheit der Gemeinschaft und der Öffentlichkeit zu schützen. Details dazu unter Trust & Safety Office actions.

Wie wir entscheiden wollen

Zu entscheiden, welche Softwarefunktionen priorisiert, und welche Ressourcen für andere Aspekte eines Benutzermeldesystems bereitgestellt werden sollen, kann schwierig sein. Wenn die Entscheidung ansteht, werden alle stichhaltigen Optionen nach den folgenden Kriterien abgewogen:

  • Welche Option(en) passen am besten zu den Wertvorstellungen der Wikimedia-Bewegung?
  • Welche Option(en) passen am besten zur Strategie der Gerechtigkeit des Wissens?
  • Welche Option(en) passen am besten zum Ziel, "ein neues Belästigungs-Meldesystem zu bauen, welches qualitativ bessere Meldungen erzeugt, die man erfolgreich bearbeiten kann, und welches die Belästigungsopfer nicht weiter verstimmt"?
  • Welche Option wird die Benutzung für jedermann, und auf jedem Gerät erleichtern?
  • Welche Option hat ein nachhaltiges Produkt? Stabil auch unter veränderter Technologie, weiterentwickelter Benutzung, und neuen Benutzererwartungen?
  • Welche Option(en) gefährden nicht unnötig unsere Projektziele?

Redet darüber

Zum Erfolg dieses Projekts brauchen wir Ideen und Feedback von Menschen aus unterschiedlichen Rollen in der Wikimedia-Bewegung.

  • Übersetze diese Konsultationsseite.
  • Melde dich, um auf deinem Wiki oder in deiner Unterorganisation über diese Konsultation zu berichten.


Mache bei einer Fokusgruppe mit

Um Ideen und Feedback von Menschen mit unterschiedlichen Rollen und Erfahrungen in der Wikimedia-Bewegung zu sammeln, wird eine Fokusgruppe gebildet.

Informiere dich über die Forschung zu Benutzermeldesystemen

Die Initiative für eine gesunde Gemeinschaft führt unter Leitung der WMF-Forscherin Claudia Lo Forschungsprojekte mit Bezug zu Benutzermeldesystemen durch.

Die Studienergebnisse werden diese und weitere Konsultationen leiten, Produktentscheidungen unterfüttern, und außerdem den Wiki-Gemeinschaften zu vertiefter Einsicht helfen darüber, wie Benutzermeldesysteme im Vergleich zu denen anderer Wikimedia-Gemeinschaften und anderer Onlineplattformen arbeiten.

Zusammenfassung des enwiki-Meldesystems

 
Zusammenfassung des enwiki-Meldesystems

Es gibt dazu einen Kurzbericht mit begleitendem Diagramm der formellen Meldewege in der englischsprachigen Wikipedia.

Dieses Projekt stellt Zusammenfassungen bestehender formeller und informeller Meldesysteme der englischen Wikipedia bereit. Es definiert ausserdem für künftige Diskussionen in diesem Bereich ein paar Schlüsselbegriffe, etwa "betroffene Benutzer", den Unterschied zwischen formellen und informellen Systemen, und Formulierungen für Diskussionen zu erweiterten Aspekten der Gemeinschaftswerte und des Arbeitsrechts. Wir meinen, dass zu den Kernproblemen des gegenwärtigen Meldesystemen dessen schlechte Zugänglichkeit, erodiertes Vertrauen, die ungeordnete Natur der Meldeseiten, und Konflikte zwischen Transparenzgebot und Persönlichkeitsphäre gehören. Wir sehen auch, dass es informelle Abläufe basierend auf bestehenden Benutzerbeziehungen gibt, die als "ad-hoc-"Meldesystem fungieren und ergänzend zum formellen System die Melder durch dessen oft trickreichen Prozeß führen können.

Bewertungsschema der Benutzer-an-Freiwillige-Meldesysteme

Dieses Projekt hat im Februar 2019 stattgefunden, es gibt sowohl einen zusammenfassenden als auch ein detailierten Bericht.

In der Wikipedia behandeln Freiwilligengruppen die meisten Inhalts- und Verhaltensprobleme. Dementsprechend erhalten sie solche Meldungen zuerst, und nur wenn unmittelbar Gefahr oder überdurchschnittlicher Schaden droht, gelangen Meldungen an den Freiwilligen vorbei direkt zum Vertrauen-und-Sicherheit-Team der Stiftung. In diesem Stadium unseres laufenden Meldesystem-Projekts können wir dazulernen, wenn wir nichtöffentliche Meldesysteme auf gleichrangigen Plattformen betrachten. Nicht nur weil uns der Vergleich interessante Designbeispiele liefern würde, sondern auch weil neue Benutzer Meldesysteme so erwarten, wie sie sie anderswo online kennengelernt haben.

Viele Plattformen bieten eine Art Meldesystem an und kanalisieren dabei die Benutzermeldungen typischerweise direkt an ein firmeneigenes oder beauftragtes Team von angestellten Mitarbeitern. Das entspricht am ehesten dem Meldeweg an emergency wikimedia.org. Es unterscheidet sie andererseits von den Meldewegen, an die unsere Gemeinschaft gewöhnt ist, und damit von den Meldesystemtypen, die wir voraussichtlich als Designgrundlage verwenden sollen.

Man kann aus bestehenden Best-practices-Dokumenten und neuen Untersuchungen ein Bewertungsschema der nichtöffentlichen peer-an-Freiwillige-Meldesysteme erzeugen. Einige der wichtigsten Plattformen nutzen derartige Systeme, etwa Reddit und Facebook-Gruppen. Man kann diese Plattformen durch das Schema laufen lassen zusammen mit dem aktuellen Stand der Wikipedia-Meldesysteme, um die Mechanismen zu vergleichen. Dieser Plan wurde im Februar 2019 umgesetzt, und zum Abschluss ein Kurzbericht und ein detaillierter Bericht erstellt.

Frühere Forschung

 
Workflow des enwiki-Meldesystems

Das Anti-Harassment-Tools-Team (Team 'Werkzeuge gegen Belästigung') der Wikimedia-Stiftung möchte diese bestehenden System besser verstehen, um Knackpunkte oder Unzulänglichkeiten zu erkennen, die wir mit besserer Software beheben können. Unsere Forschung wird sich besonders auf die englische Wikipedia stützen, die die größte Gemeinschaft bildet, aber wir streben ein Werkzeug an, das in jedem Wiki jeder Größe genutzt werden kann. Bis dato abgeschlossene Forschung:

Siehe auch