Community Resources/Grants Strategy Relaunch 2020-2021/Regional Committees/de

This page is a translated version of the page Community Resources/Grants Strategy Relaunch 2020-2021/Regional Committees and the translation is 99% complete.
Willst du helfen zu übersetzen? Übersetze die fehlenden Nachrichten.

Regionalkomitees

Dies ist ein Aufruf an Wikimedianer*innen und Befürworter des Freien Wissens, Teil der Regionalen Komitees zu werden, die das Community Resources Team als Teil des Grants Strategy Relaunch einrichtet. Die primäre Rolle dieser Komitees wird es sein, strategische Denkpartner zu sein, die helfen, die Komplexität einer Region zu verstehen und Finanzierungsentscheidungen für Förderanträge in der Region zu treffen, indem sie den Antragstellenden Wissen und Expertise zur Verfügung stellen, um erfolgreiche Bewegungsaktivitäten zu unterstützen.

Für die folgenden Regionen werden Regionalkomitees eingerichtet:

Wenn du Interesse hast, Finanzierungsentscheidungen in deiner Region mitzugestalten, neue Ideen und Programme ins Leben zu rufen oder über Wissen und Expertise verfügst, dass du mit der Organisation und Leitung der Bewegung teilen kannstn, lies bitte alle Informationen unten durch und ziehe in Betracht, dich als Mitglied zu bewerben. Wir hoffen, Komitees zu schaffen, die ein gesundes Gleichgewicht von erfahrenen und neuen Wikimedianer*innen haben, zusammen mit Expertise aus anderen Wissensbereichen, die wichtig sind, um die Mission der Wikimedia-Bewegung zu erreichen.


Bewirb dich für ein Regionalkomitee!


Worum handelt es sich hier überhaupt?

Das Community Resources Team (CR-Team) hat seine Grant-Strategie in Übereinstimmung mit der 2030-Strategie und den Bewegungsstrategie-Empfehlungen neu aufgelegt. Diese Bemühungen werden helfen, eine blühende Bewegung aufzubauen, die sich auf Gerechtigkeit und Unterstützung für Wikimedia-Gemeinschaften konzentriert.

Wir haben während unserer Konsultationen wertvolles Feedback erhalten, um besser zugängliche Förderprogramme zu schaffen. Einer der wichtigsten Punkte des Feedbacks betraf die Bedeutung der Befähigung lokaler Gemeinschaften, mehr Verantwortung und Eigenverantwortung für die Festlegung von Prioritäten in ihren Regionen zu übernehmen, Mittel für bestimmte Arten von Initiativen zuzuweisen und die Einbeziehung verbündeter Partnerorganisationen sicherzustellen. Jeder dieser Prozesse profitiert in hohem Maße von vorhandenem Fachwissen, neuen Ideen und dem Bewusstsein für die erforderlichen Fähigkeiten der lokalen Gemeinschaften.

Wer kann teilnehmen?

  • Mitglieder der Wikimedia-Gemeinschaft (sowohl neue als auch erfahrene Mitwirkende sind willkommen)
  • Mitglieder von missionsnahen Organisationen
  • Personen, die in den betreffenden Regionen arbeiten oder über Fachwissen verfügen

Wer ist nicht zugelassen?

  • Vorstandsmitglieder, die mit einer angeschlossenen Wikimedia-Organisation verbunden sind.
    • Interessierte Vorstandsmitglieder von angeschlossenen Organisationen können sich jedoch für die Unterstützung eines Regionalkomitees durch ein Mentoring-Programm bewerben.
    • In Fällen, in denen eine angeschlossene Organisation keinen formell gegründeten und rechtlich anerkannten Vorstand hat, gilt diese Bedingung nicht. Vorstandsmitglieder aus diesen angeschlossenen Organisationen "sind" wählbar.
  • Alle, die eine Vergütung durch eine angeschlossene Wikimedia-Organisation oder ein aktuelles Förderprojekt erhalten.
  • Alle, die eine Vergütung für eine bezahlte Rolle bei der Wikimedia Foundation erhalten.


Warum ist das wichtig?

Das CR-Team hofft, dass sich die Regionalkomitees als Strukturen herausbilden, die von den Prinzipien der partizipative Entscheidungsfindung und Subsidiarität leben.

Die Regionalkomitees müssen darauf hinarbeiten, ein Umfeld zu schaffen, das Beteiligung, Vertretung und Ressourcenverteilung unterstützt. Unser Ziel ist es, die Entwicklung von Regionalkomitees zu unterstützen, die die Bedürfnisse vieler Gemeinschaften in der Bewegung repräsentieren und bedienen, einschließlich derjenigen, die auf Geschlecht, ethnischer Zugehörigkeit, Alter und Geographie, neben anderen Merkmalen, basieren.

Wie will das CR-Team das machen?

  • Aufruf zur Interessensbekundung von Ausschussmitgliedern
    • Regionalkomitees
      • Naher Osten und Afrika
      • SAARC-Region (Umfasst Afghanistan, Bangladesch, Bhutan, Indien, die Malediven, Nepal, Pakistan und Sri Lanka)
      • Ost-, Südostasien und Pazifik (ESEAP-Region)
      • Lateinamerika (LATAM) und die Karibik
      • Vereinigte Staaten und Kanada
      • Nord- und Westeuropa
      • Mittel- und Osteuropa
  • Nach den ersten Nominierungen wird es einen Überprüfungsprozess geben, um die Mitglieder der Ausschüsse zu bestätigen.
  • Mit den Ausschussmitgliedern zusammenarbeiten, um herauszufinden, wer fehlt, und neue Mitglieder durch Einladung hinzufügen (basierend auf Erfahrung, Fachwissen und Vertretung verschiedener Stimmen).

Welchen Status werden die bestehenden Ausschüsse haben, die eingerichtet werden? Z.B.: Projektzuschüsse, einfache APG, FDC-APG-Ausschüsse?

Alle aktuellen Förderausschüsse (sowohl aktive als auch inaktive) werden mit der Umsetzung der neuen Förderstrategie des Community Resources Teams ab dem 1. Juli 2021 ihre Funktion einstellen. Wir ermutigen aktuelle und ehemalige Komiteemitglieder nachdrücklich, sich für eine Mitarbeit in den regionalen Komitees zu bewerben.

Was sind die Aufgaben und Verantwortlichkeiten der Ausschussmitglieder?

  • Um die Grundlage für eine nachhaltige Ausschussarbeit zu schaffen, einschließlich:
    • Entwicklung und Definition von Komitee-Abläufen, -Rollen und -Prinzipien für wichtige Prozesse wie die Prüfung von Vorschlägen und die Entscheidungsfindung
    • Unterstützung der Kommunikation mit neuen, wichtigen Bewegungsgremien wie dem Global Council und regionalen Hubs,
    • Austausch von Fachwissen und Kontext innerhalb und zwischen Komitees, um benötigte Kapazitäten aufzubauen
  • Routinemäßige Unterstützung des CR-Teams, der Antragstellenden und Zuschussempfangenden durch:
    • Austausch von Wissen, Expertise und regionalem Kontext während des gesamten Förderprozesses,
    • Identifizierung von Möglichkeiten, die Bedürfnisse der Gemeinschaft in Bezug auf Ressourcen, Repräsentation und Machtteilung zu erfüllen.
    • Entscheidungen über Vorschläge zur Unterstützung der Region zu treffen.
  • Die Ausschussmitglieder müssen Vielfalt verstehen und schätzen, einschließlich kultureller, sprachlicher und geschlechtsspezifischer Unterschiede.

Wann wollen wir das tun?

Wir erwarten, dass der Prozess zur Entwicklung von Komitees im Mai beginnt und bis Juli 2021 andauert. Die wichtigsten Schritte bei dieser Arbeit werden sein:

  • Mai bis Juni
    • Aufruf zur Teilnahme
  • Juni
    • Überprüfung durch die Teams "Community Resources" und "Trust & Safety Review"
    • Ankündigung - Runde 1 der Ausschussmitglieder
  • Juli
    • Hinzufügen von fehlenden Mitgliedern
    • Schulung und Einweisung der Ausschussmitglieder

Was sollte ich sonst noch über Regionalausschüsse wissen?

  • Größe des Komitees: Als Ausgangspunkt würden wir gerne 8-10 Mitglieder haben und Weitere hinzufügen, wie vom Komitee vorgeschlagen.
  • Schulung: Den Ausschussmitgliedern wird eine Schulung angeboten, um die Überprüfung, Diskussion und Entscheidungsfindung zu unterstützen.
  • Erwartungen: Von den Ausschussmitgliedern wird erwartet, dass sie sich zu den folgenden Richtlinien und Prinzipien verpflichten, um einen konstruktiven Dialog mit Antragstellende und Zuschussempfangenden zu unterstützen:
  • Finanzielle Unterstützung: Für die Ausschussmitglieder werden alle mit der Teilnahme verbundenen Kosten übernommen, einschließlich Datenkosten, Transport, Betreuung/Kinderbetreuung und Mahlzeiten. Zusätzliche Stipendien werden noch festgelegt.
  • Häufigkeit der Sitzungen: Die Arbeit des Ausschusses wird von Monat zu Monat variieren. Zu Beginn wird Zeit für Schulungen benötigt sowie während der Bewerbungsprüfung in den zwei Runden pro Jahr. Andere Momente würden weniger Zeit erfordern, die auf Kommunikation und Mentoring fokussiert ist.
  • Arbeitssprache: Die Arbeitssprache variiert je nach Ausschuss. Wir arbeiten daran, sicherzustellen, dass wir für einige Kommunikationsbedürfnisse Übersetzungsdienste zur Verfügung haben.
  • Dauer der Amtszeit: Wir möchten, dass sich die ersten Ausschussmitglieder für eine Amtszeit von zwei Jahren verpflichten. Es wird ein rollierendes Mitgliedschaftssystem eingeführt, um immer einige erfahrene Personen im Ausschuss zu haben.
  • Auswahlkriterien: Einige erwünschte, aber nicht unbedingt notwendige Eigenschaften, die wir bei Ausschussmitgliedern suchen, sind:
    • Ausreichende Beherrschung mehrerer Sprachen, die in der jeweiligen Region gesprochen werden, um die Prüfung und Diskussion von Förderanträgen zu unterstützen.
    • Erfahrung mit Wikimedia-Programmen, zusätzlich zu den Beiträgen zu den Online-Projekten.
    • eine nachgewiesene Bereitschaft, Fähigkeiten und Erfahrungen zu teilen und anderen zu helfen, zu wachsen.
    • Erfahrung mit der Erhöhung der geografischen, geschlechtlichen oder altersmäßigen Vielfalt oder Erfahrung mit verschiedenen Wikimedia-Projekten, die noch nicht vertreten sind.

Wie man sich bewirbt

Bewirb dich für ein Regionalkomitee!

Die Frist für die Bewerbung für Regionalausschüsse ist der 12. Juli 2021.

Um dich für ein regionales Komitee zu bewerben, gib bitte eine Erklärung auf der Kandidatenseite mit den folgenden Informationen ab:

  • In welchem Land oder welcher Region arbeitest du?
  • In welchem regionalen Gremium möchtest du mitarbeiten?
    • Naher Osten und Afrika
    • SAARC-Region (Umfasst Afghanistan, Bangladesch, Bhutan, Indien, die Malediven, Nepal, Pakistan und Sri Lanka)
    • Ost-, Südostasien und Pazifik (ESEAP-Region)
    • Lateinamerika (LATAM) und die Karibik
    • Vereinigte Staaten und Kanada
    • Nord- und Westeuropa
    • Mittel- und Osteuropa
  • Erzähle uns etwas über dich und warum du einem Regionalkomitee beitreten möchtest. Bitte denk daran, einige der unten stehenden Fragen zu beantworten, aber es ist nicht notwendig, alle Fragen zu beantworten. Bitte beschränke dich auf weniger als 500 Wörter.
    • Aktuelle Teilnahme an der Wikimedia-Bewegung oder dem Freien Wissen
    • Wie denkst du, könntest du dazu beitragen, die Rolle und Arbeitsweise des Komitees auszubauen?
    • Was würdest du tun, um die Entscheidungsfindung partizipativer zu gestalten?
    • Was würdest du tun, damit Förderungen eine größere Wirkung entfalten können?
    • Warum denkst du, dass das Komitee jemanden wie dich braucht?

Die Bewerbungen können in der gewünschten Sprache eingereicht werden, Englisch ist nicht erforderlich. Please note that after receiving you application over email, we will publish your username/full name and the region(s) you want to participate in on Meta. This is done to ensure a more transparent application process.

Neuigkeiten