Open main menu

Wikimedia Foundation elections/Board elections/2009/Committee/de

Die Wahlen sind zu Ende. Stimmen werden nicht mehr angenommen.
Das Wahlergebnis ist am 12. August 2009 bekanntgegeben worden.
Wahlen zum Stiftungsrat, 2009
Organisation

Das Komitee der Stiftungsratswahl 2009 organisiert die Einzelheiten der Wahlorganisation innerhalb der Befugnisse, die ihm vom Stiftungsrat übertragen worden sind. Es unterliegt der Kontrolle des Stiftungsrates und kann dem Stiftungsrat Empfehlungen bezüglich der Wahl geben.

MitgliedschaftEdit

Die Mitglieder des Komitees wurden vom Stiftungsrat ernannt, um die Stiftungsratswahlen 2009 zu organisieren. Komiteemitglieder müssen registrierte Benutzer eines oder mehrerer Wikimediaprojekte sein, dürfen keine Stiftungsräte sein, dürfen nicht bei den Stiftungsratswahlen 2009 kandidieren und dürfen nicht bei den Stiftungsratswahlen 2009 mit abstimmen.

Der Stiftungsrat verkündete die Ernennung der Komiteemitglieder am 26. März 2009. Die folgende Tabelle enthält eine Liste der Mitglieder:

Name Sprachen Wohnort (Zeitzone)
Jesse Plamondon-Willard (Pathoschild) en, fr Montreal, Kanada (UTC-5)
Daniel Bryant en, is-3, ja-2 Adelaide, Australien (UTC+10:30)
Yann Forget fr, en-3, hi-2, gu-1 Haute-Savoie, Frankreich (UTC+2)
"Dvortygirl" en, es-1, el-1 Kalifornien, United States (UTC-7)
Alexandre Emsenhuber fr, en-2, de-2, pt-1 Neuchâtel, Schweiz (UTC+2)
"Mardetanha" fa, az, en-3, tr-2, ar-1 Zandschan, Iran (UTC+3:30)
Andrew Garrett en Sydney, Australien (UTC+10)
Philippe Beaudette en Tulsa, Oklahoma, United States (UTC-5)

AufgabenEdit

Das Komitee ist verantwortlich für die Planung und Durchführung fast jeden Bereichs der Stiftungsratswahl. Zum Beispiel plant das Komitee die Art der Abstimmung, Stimmberechtigungskriterien, Kriterien für Kandidaten, entwirft und organisiert die offiziellen Wahlseiten auf Meta, verifiziert, dass Abstimmende und Kandidaten die Kriterien erfüllen, prüft die Stimmen um sicherzustellen, dass keiner doppelt abstimmt oder es andere Probleme gibt, und so weiter.