Metapedianismus

Community
Anti-wiki
Conflict-driven view
False community
Wikiculture
Wikifaith
The Wiki process
The wiki way
Darwikinism
Power structure
Wikianarchism
Wikibureaucracy
Wikidemocratism
WikiDemocracy
Wikidespotism
Wikifederalism
Wikihierarchism
Wikimeritocracy
Wikindividualism
Wikioligarchism
Wikiplutocracy
Wikirepublicanism
Wikiscepticism
Wikitechnocracy
Collaboration
Antifactionalism
Factionalism
Social
Exopedianism
Mesopedianism
Metapedianism
Overall content structure
Transclusionism
Antitransclusionism
Categorism
Structurism
Encyclopedia standards
Deletionism
Delusionism
Exclusionism
Inclusionism
Precisionism
Notability
Essentialism
Incrementalism
Article length
Mergism
Separatism
Measuring accuracy
Eventualism
Immediatism
Miscellaneous
Antiovertranswikism
Mediawikianism
Post-Deletionism
Transwikism
Wikidynamism
Wikisecessionism
Redirectionism

العربية (ar) · čeština (cs) · Deutsch (de) · English (en) · português (pt) · русский (ru) · +/−

Metapedianismus ist eine Wikipedia-Philosophie, die projektbezogene Diskussionen der Artikelarbeit vorzieht. Anhänger dieser Philosophie werden Metapedianer oder Meta-Wikipedianer genannt und bilden das Gegenstück zu den Exopedianern. Mesopedianer liegen irgendwo in der Mitte zwischen beiden Extremen.

Metapedianer werden häufig als die Quälgeister der Wikipedia angesehen, die ehrenhafte Arbeit machen und die Pflichten der Wikipedia-Gemeinschaft erfüllen: Preise vergeben, allgemeine Unterhaltungen auf Diskussionsseiten und in Clubs führen genauso wie sich an den wichtigen Diskussionen beteiligen (Löschkandidaten, Adminkandidaturen, Meinungsbilder, Fragen zur Wikipedia, Auskunft, Vermittlungen zwischen Benutzern und andere projektbezogene Diskussionen).

In der Theorie sind alle Gruppen, Clubs, Gemeinschaftsarbeiten und Seilschaften ihrem Wesen nach metapedianisch. Gleichwohl gibt es für Metapedianer einen gesonderten Interessenverband, die Association of Metapedianist Wikipedians.